Qualitätsbeitrag

Um die Qualität deines Studiums an der WU zu erhöhen, können wir uns vorstellen, dass ein Beitrag erhoben wird. JEDOCH ausschließlich dann, wenn alle der folgenden Rahmenbedingungen gegeben sind und die Studierenden zustimmen:  Faire und leistungsorientierte Studiengebühren…

… müssen zweckgebunden sein, das heißt, sie dürfen nur für klar abgrenzbare, universitäre Projekte und Probleme verwendet werden.

… müssen direkt in die Lehre der WU fließen. Beiträge, die Studierende direkt für das WU-Studium leisten, sollen auch die Lehr- und Lernqualität auf der WU verbessern und nicht in die Staatssanierung fließen!

… müssen die Qualität im Studium steigern. Wir zahlen kein Geld zur Belustigung, die Studienqualität muss sich durch den Beitrag spürbar verbessern.

… dürfen niemanden sozial benachteiligen. Finanzielle Gründe dürfen einem Wirtschaftsstudium nicht im Weg stehen und keine Zugangshürde darstellen. Daher müssen Beihilfen für KollegInnen geschaffen werden, die sich das Studium aus sozialen Gründen nicht leisten können.

… müssen neben der staatlichen Finanzierung bestehen und dürfen diese nicht ersetzen.