Master

Die Masterstudien stellen deine passende Spezialisierung nach dem Bachelorstudium dar. Der Fokus liegt dabei darauf, wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen. Die Grundidee dahinter ist, nach dem Bachelorstudium in die Privatwirtschaft zu gehen oder noch einen Master dranzuhängen und dann in der Forschung Fuß zu fassen oder an einer Uni zu bleiben.

Bei den Masterstudien gibt es keine einheitliche Studieneingangsphase – diese kann es jedoch individuell in jedem Masterstudium geben. Die Mindeststudiendauer beträgt in der Regel 4 Semester – Ausnahmen bestätigen die Regel: Wirtschaftspädagogik dauert 5 Semester, Wirtschaftsinformatik hingegen lediglich 3 Semester. Für jedes Semester sind 30 ECTS Punkte veranschlagt – in der Regel also 120 ECTS Punkte, wovon 20 ECTS Punkte auf die Masterarbeit und 100 ECTS Punkte auf Lehrveranstaltungen entfallen.

Deutschsprachige Masterstudien

Englischsprachige Masterstudien