Sabrina Wozniak

 

 

 

 

 

StV Wire

“Sequenzierungen im Studium müssen beseitigt werden”

Studium: Wirtschaftsrecht 
Herkunft: Trostberg, Bayern

Sabrina, warum bist du der Meinung, dass Sequenzierungen im Studium beseitigt gehören und wie stellst du dir das genau vor?

Die WU muss jedem Studierenden eine faire Chance geben, das Studium in angemessener Zeit zu beenden! Zum Teil stellen inhaltlich nicht zurechtfertigende Sequenzierungen oft eine Hürde für den Studienfortschritt dar. Fällt man bei der falschen Prüfung im falschen Semester auch nur einmal durch oder bekommt man keinen PI-Platz, kann man sich von Mindeststudienzeit oder Beihilfen verabschieden. Ein Beispiel dafür sind die AMC-Prüfungen, die inhaltlich für das Wirtschaftsrecht-Hauptstudium gar nicht relevant sind, aber dennoch vorausgesetzt werden. Solche Sequenzierungen sind nur Hürden. Damit muss Schluss sein!

Warum wählst du die AG WU?

Ich wähle die AG WU, weil sie sich täglich für Studierende einsetzt und gute Arbeit in der ÖH leistet. Zudem finde ich es super, dass Studierende mit Hilfe von meineWU.at mitbestimmen können.

Nenne deinen legendärsten #YOSO Moment:

Mein erstes Aulafest (noch auf der alten WU) nach einer harten Prüfungswoche.